Freitag, 31. Januar 2014

12 in 2014 - Januar


So, der erste Monats des Projekts und auch des Jahres ist vorüber. Ging irgendwie doch schneller als geglaubt.
Und jetzt zu meiner Monatsbilanz:

1. Jeden Monat mindestens 2 Blogposts online stellen.
Hat zumindest in diesem Monat geklappt, da dies der zweite Post ist. Der erste war zwar "nur" eine Gewinnspielteilnahme, aber ganz gut um wieder ins das Blogpostschreiben hineinzukommen :)
2. Einen Sparplan einhalten.

Auch das habe ich geschafft, bis jetzt sind die Beträge auch noch recht niedrig, so dass es gut mit meinem wöchentlichen Budget hinkommt :D
3. Einen Wochenplan fürs Essen schreiben.
Das hat noch nicht wirklich geklappt. In der ersten Woche habe ich ihn gut eingehalten, aber in der zweiten ging es dann gar nicht... Ich will es aber auf jeden Fall weiter versuchen!
4. Mindestens einmal im Monat meine Nähmaschine hervorholen und etwas Nähen. 
Das habe ich leider nicht geschafft. Die Zeit diesen Monat ist irgendwie ziemlich schnell rumgegangen.
5. Ein Haushaltsbuch führen.
Das habe ich geschafft. Ich habe mir eine App besorgt, die man 60 Tage testen kann und mit der ich bis jetzt ziemlich zufrieden bin, ich denke ich werde mir diese nach Ablauf der 60 Testtage kaufen. Wenn ihr mögt, kann ich gerne mal etwas über diese App schreiben.
6. Fitness machen. 
Ähm....hüllen wir da mal lieber den Mantel des Schweigens drüber...Wie auch beim Nähen ist mir hier einfach etwas die Zeit weggelaufen. Ich bin aber weiterhin, bei dem Wetter ja auch nicht verwunderlich, viel zu Fuß unterwegs. 
7. In Urlaub fahren. 
Gefahren bin ich zwar noch nicht, ABER ich habe meinen Urlaub gebucht *freu* Wie schon im ersten Post angedeutet, habe ich mich für London entschieden. Diese Stadt hat mich einfach beim ersten Besuch gehabt ;)
8. Mehr Fotografieren.
Es war mir ehrlich gesagt zu kalt. Ich habe ein wenig mit dem Handy geknipst, aber nicht mit der Kamera.
9. Hausarbeiten spätestens am Tag nachdem ich die bekommen habe erledigen.
Das habe ich geschafft! Es ist deutlich weniger Stress und das gute Gefühl, es gleich erledigt zu haben.
10. Ordentlicher werden. 
Da bin ich auf einem guten Weg. Meine Schreibtisch-Schubladen sind noch ein wenig chaotisch, aber die Unordnung habe ich gut im Griff. Jeden Tag einige Handgriffe, die einfach zur Routine werden (zum Beispiel, nicht benötigte Werbung/Zeitschriften sofort in den Papierkorb legen und nicht erst auf dem Drucker zwischenzuparken ;) ).
11. Mehr Briefe schreiben.
Ist auf einem guten Weg. Da die Deutsche Post das Letternet leider leider eingestellt hat, versuche ich es jetzt mit Postcrossing. Dort geht es zwar primär um Postkarten, aber vielleicht entwickelt sich da ja auch die ein oder andere Brieffreundschaft. Ich freue mich schon, wenn die erste von mir gesendete Karte bestätigt wird und ich dann auch eine erhalten kann.
12. Ins Theater/Konzert/Kino gehen.
Im Theater war ich bis jetzt noch nicht, auch nicht auf einem Konzert. Aber die Karte für David Garrett im Oktober hängt schon bei mir an der Pinnwand! Aber im Kino war ich diesen Monat. Geschaut habe ich zusammen mit ein paar Leuten von einer Facebookgruppe "Im weißen Rössel - Wehe du singst!" Dieser Film ist einfach einsame Spitze! Wenn man dazu noch das "Original" kennt, ist der Film gleich nochmal so lustig. Wir haben alle viel gelacht und insgesamt war es wirklich ein toller Abend. Darüber hinaus war ich am letzten Sonntag bei einem Basketballspiel der New Yorker Phantoms gegen Phoenix Hagen. Die Braunschweiger haben das Spiel zwar leider verloren, aber es war wirklich mal interessant zuzugucken.

Aber das zweitbeste im Januar: Bundesliga ist wieder losgegangen! (Bin halt ein kleiner Fußballfan ;) ) Und das auch noch mit einem Auswärtssieg(!!) in Wolfsburg. Endlich Auswärtspunkte für meine 96er! Hoffentlich legen sie morgen gegen Gladbach zuhause nach, obwohl es schwer wird, die Gladbacher spielen wirklich gut in dieser Saison.
Was besser war als der Rückrundenstart? Ganz einfach, gestern gab es die ersten Zwischenzeugnisse für die Ausbildung! Und ich habe wirklich gut (teilweise sogar sehr gut) abgeschnitten!!! Ich habe zwar meine Noten im Blick gehabt, die ein oder andere Note, besonders in der Praxis, war aber doch eine kleine Überraschung, da wir gerade in der Praxis viele Einzelnoten hatten.

So, das war also der Januar. Klar gibt es in einigen Punkten noch Spielraum nach oben und Verbesserungspotential. Aber generell bin ich ganz zufrieden mit dem Januar. Mal schauen, was der Februar so bringt.

Viele liebe Grüße
eure TaschenTigerin
   

Kommentare:

  1. Oh ja, das mit dem Letternet finde ich auch doof. Ich habe da zwei echt tolle Brieffreundinnen aus den USA gefunden und bin sehr glücklich damit. :)
    Postcrossing ist super toll. Da bin ich schon lange dabei und es macht wirklich süchtig. Und es sind durchweg nette Leute, auch wenn man mal an jemanden gerät, der leider die Karte nicht registriert oder nicht "Danke" schreibt, was ich einfach unhöflich finde. Aber ich denke du wirst es lieben ;)

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du doch schon so viel umsetzen konntest! Bei so vielen Punkten in nur einem Monat finde ich es schon gut, wenn ein Teil davon klappt.

    AntwortenLöschen