Dienstag, 17. Juli 2012

Mayonnaise-Kuchen

Hallo ihr Lieben!

Heute gibts mal Kuchen von mir. Ich hoffe, ihr gebt dem Rezept 'ne Chance, auch wenn es sich sehr ungewöhnlich anhört. Mein Vater hat gestern Krabben mitgebracht und da gab es dann lecker Brötchen mit Krabben und nem Schlag Mayonnaise. Da wir aber kein ganzes Glas aufgefutter haben, ist doch einiges übrig geblieben (daher auch die etwas krummen Zahlen im Rezept). Im Moment ist aber das Wetter nicht so nach Grillen (hier sind's wenns mal hoch kommt 20 °C), sonst hätte ich die Reste zu einem Nudel- oder Kartoffelsalat verarbeitet. So ists halt ein Kuchen geworden. Aber genug geschwätzt, hier kommt das Rezept:

Zutaten:
210 g Mayonnaise (ich hab Miracel Whip Balance genommen, geht aber auch mit jeder anderen)
80 g Vanillezucker (den setze ich immer selbst an)
130 g Zucker
3 Eier
Salz
315 g Mehl
105 g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
einen Schuß Milch
100 g Schokotropfen (ihr könnt auch eine Schokolade nach Wahl hacken, da bin ich aber zu faul zu ;-)

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Napfkuchenform einfetten und mehlen. Die Mayonnaise mit dem Zucker und einer Prise Salz aufschlagen, einzeln die Eier unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und nach und nach gründlich unterrühen. So viel Milch dazugeben, dass der Teig reißend vom Löffel fällt. Die Schokotropfen unterheben. Den Teig in die Napfkuchenform füllen. Auf unterster Schiene ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und stürzen.


Ich hoffe wirklich, ihr probiert das Rezept mal aus. Es ist wirklich lecker und nicht so süß, wie die Zuckermenge vermuten lassen würde.
Lasst euch den Kuchen schmecken!

Viele liebe Grüße
eure TaschenTigerin


Kommentare:

  1. nommm...dein blog ist sehr süß gestaltet !daumen hoch dafür.

    Ich mache grad ein Gewinnspiel und würde dich herzlich einladen :)

    LG
    Gold

    AntwortenLöschen
  2. schöner blog:) lg, one2this.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen